Das Lächeln der Tiefseefische (2005)

Ahlbeck Seebad, ein Urlaubsort kurz vor der polnischen Grenze auf der Ostseehalbinsel Usedom. Es ist Sommer.
MALTE wird in einer Woche volljährig. Er lebt hier in Ahlbeck bei seinem Vater DIETMAR in einer alten, verfallenen Villa, die geräumt und renoviert werden soll. Malte arbeitet in einem Fischrestaurant, verdient sich zusätzliches Taschengeld mit dem Schmuggel von Zigaretten über die polnische Grenze.

Das Zusammenleben mit seinem Vater belastet Malte sehr stark. Malte will weg aus diesem Ort, will noch seine Führerscheinprüfung machen. 
Als seine Schwester HANNAH plötzlich unerwartet mit ihrem Sohn LUKAS nach Ahlbeck zurückkehrt, hält Malte die ganze Familiensituation nicht länger aus und zieht zu seinem besten Freund PAWEL. Da Hannah einen Arbeitsplatz in einem Supermarkt bekommt, bittet sie Malte, sich für die nächsten paar Tage um ihren Sohn, den kleinen Lukas zu kümmern. 
Parallel verliebt sich Malte in ANNIKA, die zum Urlauben mit ihrer Schwester und ihrer Mutter nach Usedom gekommen ist. 
Die neu entstandene Familiensituation, vor allem aber der Kontakt zu Lukas und Annika, werden Malte für immer verändern.

Besetzung

Jacob Mantschenz, Alice Dwyer, Adrian Topol, Peter Kurth, Victoria Mayer, Benjamnin Meyer, u.a.

Stab

Regie
Till Endemann

Drehbuch
Till Endemann

Kamera
Felix Cramer

Schnitt
Rebecca Khanide

Ton
Patrick Grögler

Musik
Enis Rotthoff

Szenenbild
Stefan Schönberg

Kostümbild
Sandra Jones

Maske
Bettina Heyl

Produktionsleitung
Rainer Angrabeit

Producer
Thorsten Flassnöcker

Koproduzent
WDR/ arte

Produzent
Elke Ried

Redaktion
Andrea Hanke, Georg Steinert

© 2019 Zieglerfilm Köln GmbH