Mord geht immer - Der Chef ist tot (2015)

Für die Mitarbeiter der Zweigstelle eines Logistikunternehmens fängt die Arbeitswoche mit einem Paukenschlag an: Chef Peer Althoff  verkündet, dass auf Geheiß der Zentrale eine Stelle eingespart werden muss. Althoff will aber jedem Mitarbeiter die Chance geben, durch entsprechendes Engagement bis zum Ende der Woche zu beweisen, warum er oder sie nicht gefeuert werden sollte.

Was Althoff als menschliche Form der Auslese ansieht, empfinden seine Mitarbeiter als zynisches Schaulaufen. Doris Meller, die abgeklärte und furchtlose Dienstälteste, verkündet sofort, dass sie dieses Spielchen nicht mitspielen wird. Michael Baumgartner, der im Privatleben bereits darum kämpft, dass seine Frau ihm nicht die Ehe kündigt, macht sich hingegen große Sorgen - schließlich verbindet ihn eine langjährige Feindschaft mit Althoff. Zudem schielt Michael schon ewig auf dessen Chefsessel. Allerdings könnte Althoff sich auch entschließen, seinen gutaussehenden Mitarbeiter Sören Koperski aus dem Weg zu räumen, um so die sexy Angestellte Gesa Porizkova ohne Konkurrenz umgarnen zu können. Außenseiter Benno Wengerich empfiehlt sich wiederum durch seine latente Gewaltbereitschaft als Kündigungskandidat - ihn würde niemand vermissen.


Der Wettbewerb um die Gunst des Chefs ist jedoch am nächsten Morgen zu Ende – Chef Althoff liegt tot im Treppenhaus. Doch damit fangen die Probleme für die Kollegen erst richtig an. Jeder von ihnen hatte ein Mordmotiv. Jeder hat ein Geheimnis. Und jeder würde die Wahrheit gerne so drehen, wie er sie am liebsten hätte. Als die unberechenbare Kommissarin Maxi Schweiger ihre unkonventionellen Ermittlungen aufnimmt, sorgen ihre provozierenden Fragen erst recht dafür, dass bestehende Allianzen aufbrechen und neue geschmiedet werden. Jeder hält sich schließlich für unschuldig und möchte den Hals aus der Schlinge ziehen, koste es, was es wolle.


Und als Michael in Althoffs Chefsessel landet, sieht die Welt noch einmal anders aus – besonders für ihn selber. Bevor noch die tatsächlichen Umstände von Althoffs Tod ans Licht kommen, müssen die Kollegen herausfinden, was Verantwortung wirklich bedeutet.

Besetzung

Fritzi Haberlandt, Petra Kleinert, Götz Schubert, Julia Hartmann, Lucas Prisor, Daniel Christensen, Guido Lambrecht, Regine Schr

Stab

Regie
Markus Sehr

Drehbuch
Stefan Rogall

Kamera
Stephan Schuh

Schnitt
Renata Salazan-Ivancan

Ton
Bernd Hackmann

Szenenbild
Katja Schlösser

Kostümbild
Elly Schelte

Maske
Kerstin Baar

Licht
Michael Koschorreck

Casting
Marc Schötteldreier

Produktionsleitung
Clausia Schurian

Producer
Nina Altrogge

Produzent
Elke Ried, Thorsten Flassnöcker

Redaktion
Martin R. Neumann

Infos

Sender
ZDF

© 2019 Zieglerfilm Köln GmbH