Mord geht immer - Der Koch ist tot

2019
Der Koch (Peter Miklusz) eines gerade erst renovierten und auf viele Gäste angewiesenen Restaurants wird ausgerechnet im Müllcontainer gefunden – erstochen, aber auch mit gebrochenem Genick.

Das Märchen von der Regentrude

2018
Die Liebenden Maren (Janina Fautz) und Andrees (Rafael Gareisen) machen sich an einem heißen Sommertag auf den Weg in eine Parallelwelt, um die archaische Naturgestalt Regentrude (Ina Weisse) aus einem langen Schlaf aufzuwecken und damit der

Der Amsterdam Krimi - Auferstanden von den Toten

2018
Seit Alex Pollacks Ankunft in Amsterdam ist für seine verdeckte Ermittlerin Katja alles nur noch schlimmer geworden. Sie steckt bei Koning fest, dem Drahtzieher, der sie für seine Vertraute hält

Der Amsterdam Krimi - Tod in der Prinzengracht

2018
Ein ganz normales Leben – das wünscht sich Alex Pollack immer mehr. Doch das Gegenteil ist der Fall: Als verdeckter LKA-Ermittler ist er im rücksichtslosen und brutalen Drogenmilieu unterwegs.

Passagier 23

2018
Das mysteriöse Verschwinden seiner Familie lässt dem Polizeipsychologen Martin Schwartz (Lucas Gregorowicz) keine Ruhe.

Meuchelbeck - 2. Staffel, Folgen 1-6

2017
In Meuchelbeck gibt es jede Menge Geheimnisse und Sonderbarkeiten. Aber auch deshalb passt Polizistin FRAUKE VIERBOOM bestens hier hin. Unbeirrbar, auch von der eigenen Merkwürdigkeit, sorgt sie bei ihren Ermittlungen für Lösungen, die zwar nicht immer ganz gesetzestreu sind, dafür aber Gerechtigkeit herstellen. Ständige Anlaufstelle ist ihre große, wenn auch unerwiderte Liebe MARKUS, der zusammen mit seiner Schwester MECHTHILD den hiesigen Gasthof führt und seine 17jährige Tochter SARAH in Zaum zu halten versucht. Ratschläge erhält Frauke vom hiesigen katholischen Pfarrer SEIFERT, der eine in Meuchelbeck allseits bekannte Affäre mit Mechthild unterhält, und von ERWIN, einem pensionierten Lehrer, der über den Tod seiner Frau HILDE wegzukommen versucht, indem er sie als kleine Puppe auf der Schulter trägt und weiter mit ihr spricht. Erwin ist übrigens auch Vater von Sarahs Klassenlehrerin JULIA, die zu Teenagerzeiten mit Markus unzertrennlich war - bis er Meuchelbeck für die nächsten 20 Jahre verließ, um in Berlin sein Glück zu suchen, aber nicht zu finden. Dass Markus wieder in seine kleine Heimatstadt zurückkehrte, verärgerte vor allem seinen ehemaligen besten Freund OLIVER. Der hatte inzwischen Julia geheiratet. Die Ehe der beiden ist nun gescheitert - und Oliver gibt daran ganz klar Markus die Schuld. Dabei sind zwischen ihm und Julia zwar die alten Gefühle wieder aufgeflammt, aber noch traut sich keiner der beiden einen richtigen Neuanfang. Als es den suspendierten LKA-Polizisten DENNIS PRECK nach Meuchelbeck verschlägt, ahnt er noch nicht, in welche verzwickten Fälle er hier verwickelt sein wird. Frauke und die anderen Meuchelbecker werden ihm ganz neue Perspektiven auf das Leben an sich vermitteln..

Das Kloster bleibt im Dorf

2015
Während die vier Nonnen eines Frauenklosters in der Eifel ihren Tag beginnen, beschließt Bischof Rentschler den Verkauf ihres Klosters. Überbringer der schlechten Nachrichten ist Dorfpfarrer Dobisch. Die Novizin Ruth ist empört und versucht sich in Gegenwehr, doch Priorin Johanne willigt ein. Das Ehepaar Bittner, das den Dorfladen betreibt, ist über die Neuigkeit entsetzt und macht sich Sorgen um die ehemalige Priorin Phlippa, die unter Demenz leidet.

Hans im Glück

2015
Nach sieben Jahren treuen und ehrlichen Dienstes ist es Zeit für Hans, zurückzukehren zu seiner Mutter. Zwar lässt ihn sein Herr nur ungern ziehen, aber entlohnt ihn überaus reich mit einem großen Klumpen aus purem Gold.

Meuchelbeck - 1. Staffel, Folgen 1-6

2015
Markus Lindemann kehrt nach 20 Jahren Abwesenheit nach Meuchelbeck zurück – der Ort in dem er aufgewachsen ist und den er kurz nach dem Abi allzu gern verlassen hat. Markus hat sich seither verändert. Meuchelbeck nicht. Noch immer pflegen die Menschen hier jede Menge Geheimnisse und Sonderbarkeiten. Aber auch deshalb passt Markus bestens hier hin...

Mord geht immer - Der Chef ist tot

2015
Für die Mitarbeiter der Zweigstelle eines Logistikunternehmens fängt die Arbeitswoche mit einem Paukenschlag an: Chef Peer Althoff  verkündet, dass auf Geheiß der Zentrale eine Stelle eingespart werden muss. Althoff will aber jedem Mitarbeiter die Chance geben, durch entsprechendes Engagement bis zum Ende der Woche zu beweisen, warum er oder sie nicht gefeuert werden sollte.

Bloß kein Stress

2014
„Bloß kein Stress“ ist eine Komödie um gemeinsame Lebensentwürfe und den sozialen Druck, den eine Mittelstandsfamilie erfährt, als sie aus der anonymen Großstadt in die Provinz zieht. Der Leistungs- und Konkurrenzdruck, dem die Familie ausgesetzt wird – und dem sie sich aussetzt -  beschränkt sich nicht allein auf den Arbeitsplatz, sondern trifft die Kinder in Schule und Freundeskreis genauso – und bestimmt bald das gesamte Leben der Familie. „Bloß kein Stress“ steht in der besten Tradition von Filmen wie „Familie Fröhlich – Schlimmer geht immer“: war dort Arbeitslosigkeit das Thema, geht es hier um Konkurrenz und Leistungsdruck.

Till Eulenspiegel

2014
Ein bezaubernder Kerl ist dieser Till Eulenspiegel – charmant und witzig, ebenso wild, kaltblütig wie mutig, klug und ungebunden. Landauf, landab erzählen sich die Menschen Geschichten von seinen frechen Streichen, deren Zielscheibe und Opfer jeder werden kann. Ob Fürst, Kaufmann oder Handwerker, Bischof oder Bauer, ob Frau oder Mann – Till hat vor niemandem Angst und verschont keinen. Denn er ist frei, bindungslos, allein dem Hier und Jetzt verpflichtet.Nur in seiner Kindheit und Jugend gab es einen Menschen, an den er sich gebunden fühlte: Kathrin, ein Mädchen aus der Nachbarschaft. Kaum erwachsen, lief er vor dieser einzigen wirklichen Liebe davon, ging auf eine mehr als ein Jahrzehnt andauernde Wanderschaft. Till lebte ein Leben, in dem er nur für sich selbst verantwortlich war. Dabei wurde er berühmt. Till genoss seine Tage, folgte allein seiner unwiderstehlichen Lust zu provozieren, den Menschen mit seinen unbekümmerten, tolldreisten Streichen den Spiegel vorzuhalten.Bis ihn der Weg in die Hansestadt Lübeck führt, wo Till seine Jugendliebe Kathrin wiedersieht. Er ist überrascht, dass sie eine Tochter hat: die zehnjährige Marie. Um Kathrin zu imponieren, blamiert Till in seinem Übermut den mächtigen Bürgermeister der Hansestadt Lübeck, Klaas Wüllenwever, vor den versammelten Vertretern des Lübecker Rates. Wüllenwever will ihn einsperren, doch als Till – mit Hilfe von Marie – die Flucht gelingt, setzt der Bürgermeister deren Mutter fest.

Charlottes Welt - Geht nicht, gibt's nicht

2013
Sonja Felsner (Aglaia Szyszkowitz), Mutter von zwei Teenagern und seit einem Jahr alleinerziehend, hat die Trennung von ihrem Mann Matthias (Stephan Kampwirth) mittlerweile überwunden. Sie bemüht sich redlich, die Balance zwischen ihrem Job in einer Werbeagentur, ihren Kindern und dem Haushalt zu halten.

Vom Fischer und seiner Frau

2013
Es war einmal ein Fischer und seine Frau, die wohnten zusammen in einem alten Topfe, dicht an der See, und der Fischer ging alle Tage hin und angelte; und er angelte und angelte. So saß er auch einst bei der Angel und sah immer in das klare Wasser hinein; und er saß und saß.

Allerleirauh

2012
Wie soll König Tobalt bloß eine Frau finden, die so schön und anmutig ist? Auf ihrem Sterbebett hat die Königin ihm das Versprechen abgenommen, sich erst dann wieder zu vermählen, wenn die Schönheit der neuen Frau ihrer gleicht. Eine hoffnungslose Situation, bis König Tobalt die vermeintlich rettende Idee kommt: Seine Tochter, Prinzessin Lotte, ist ihrer Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten. Sie soll seine Braut werden!

Alles Bestens

2012
Familie ist Krisenmanagement – das weiß Sabine Meister aus eigener Erfahrung. Deshalb engagiert sie sich seit ein paar Monaten für eine Stiftung, die leidgeprüften Familien helfen will. Dabei hat Sabine zu Hause eigentlich genug Probleme. Tochter Julia findet sich extrem hässlich und schwänzt die Schule. Sohn Carsten strapaziert mit seinen Popstar-Ambitionen und absoluter Talentlosigkeit jedermanns Nerven und wird dafür von seinen Klassenkameraden drangsaliert. Ehemann Jakob hat mit seiner Zahnarztpraxis und einer dauerflirtenden Assistentin genug am Hals, um noch Zeit und Kraft zu finden, seine Frau zu unterstützen. Und Sabines Vater Paul, ein Alt-68er mit ausgeprägtem Sendungsbewusstsein, weiß zwar alles besser, macht aber alles nur schlimmer.

Ein Fall für die Anrheiner

2012
Im Anrheiner Veedel in Köln-Mülheim spricht und lebt man kölsch. Rheinische Mentalität bestimmt das Handeln und die Gefühle. Man hilft sich untereinander, ratscht und tratscht, streitet und schimpft, doch am Abend steht man wieder zusammen an der Theke des Anrheiners.

Alles für meine Tochter

2011
Ines Erdmann (Ann-Kathrin Kramer), Mathematik- und Sportlehrerin an einem Kölner Gymnasium, ist seit über vierzehn Jahren mit dem Journalisten Boris (Hans-Jochen Wagner) verheiratet. Nach wie vor fehlt ihnen zum perfekten Glück nur noch ein Kind. Als die 16-jährige Clara (Alicia von Rittberg) neu in ihre Klasse kommt, wird Ines schlagartig an einen Lebensabschnitt erinnert, den sie einfach ausblenden möchte: Ines glaubt, in Clara ihre Tochter zu erkennen, die sie zur Adoption freigab. Weil Ines ihren Mann nie in dieses traumatische Kapitel eingeweiht hat, bleibt ihr nur ihre beste Freundin Simone (Elena Uhlig) als Vertraute. Statt bedacht und weitsichtig zu agieren, wird Ines von ihren Gefühlen überwältigt.

Der Mann mit dem Fagott

2011
Ende des 19. Jahrhunderts in Bremen: Der junge Heinrich Bockelmann, der Großvater von Udo Jürgens, begegnet einem Straßenmusiker. Dieses Erlebnis berührt ihn tief, und die Musik des Unbekannten weist ihm den Weg nach Moskau. Dieses Erlebnis berührt ihn tief, und die Musik des Unbekannten weist ihm den Weg nach Moskau. Hier steigt Heinrich zu einem der einflussreichsten Bankiers Russlands auf, doch mit dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges endet seine Karriere dort. Nach dem Krieg lebt sein Sohn Rudi mit seiner Familie in Österreich. Hier bekommen die Bockelmanns schon bald den Terror der Nazis hautnah zu spüren. Insbesondere für Rudis Sohn Udo ist es eine schwere Zeit. Der sensible Junge spielt lieber Klavier, als sich bei der Hitlerjugend hervorzutun. Schließlich ist es die Musik, die ihm hilft, die Ereignisse des Krieges zu verarbeiten und allen Widerständen zum Trotz nach neuen Wegen zu suchen.

Der Meisterdieb

2010
Das Märchen der Brüder Grimm erzählt von einem jungen Mann, der als Junge von zuhause weggelaufen war und nun zurückkehrt, um zu bekennen, dass aus ihm ein Meisterdieb geworden ist. Seine Eltern wollen ihn gleich wieder fortschicken, denn sie fürchten, dass er am Galgen landet. Doch Robert stellt sich dem Grafen und dieser gibt ihm eine Chance, da er sein Pate ist.

Familie Fröhlich - schlimmer geht immer

2010
Bernd Fröhlich ist gelernter Autoschlosser. Über 30 Jahre hat er bei einem Zuliefererbetrieb in der Automobilbranche gearbeitet, doch dann wurden die Mitarbeiter wegen Insolvenz entlassen. Zu Beginn der Geschichte ist Bernd inzwischen über ein Jahr arbeitslos, er hat sehr viele Bewerbungen geschrieben und wenige Vorstellungsgespräche gehabt und seine Zuversicht schwindet mit jeder weiteren Absage. Zudem ist Wolf Lämmle, Bernds pingeliger Fallmanager beim Arbeitsamt, seine Hasskappe, da dieser ihn immer nur mit Worthülsen abspeist.

Henry IV

2010
Frankreich im 16. Jahrhundert. Protestanten und Katholiken kämpfen im Namen des Glaubens um die Macht. An der Spitze der Protestanten rüstet Henri, König von Navarra, gegen Paris, gegen die Katholiken, gegen die mächtige Rivalin seiner Mutter: Katharina de Medici, Königin von Frankreich.

Der gestiefelte Kater

2009
Hans, der jüngste Sohn des alten Müllers Hinze, ist ein optimistischer Träumer. Anders als die Menschen im Dorf, anders auch als seine pragmatischen Brüder Hubert und Hermann, träumt Hans von einer großen Liebe, von paradiesischem Glück auf Erden – weiß aber nicht, wie all seine Träume Wirklichkeit werden könnten. Am meisten träumt er von einem Leben ohne Abaddon, einen eitlen, kaltherzigen, bösen Zauberer, der Steuerschuldner in Hunde verwandelt. Als nächstes Opfer hat Abbadon den alten Müller auf seiner Liste.

Gottes mächtige Dienerin

2009
Nie hatte eine Frau im Vatikan so viel Macht wie die Ordensschwester aus Altötting. Vierzig Jahre stand sie in einer Welt, in der es Frauen kaum gab, an der Seite von Papst Pius XII.

Heute keine Entlassung

2009
Frührentner Anton Franzen hat einen Hass auf Ärzte, Krankenhäuser und das gesamte Gesundheitswesen seit seine Frau Elsa vor vier Jahren an Krebs gestorben ist und nicht gerettet werden konnte. Der ehemalige Phantombildzeichner lebt seitdem allein und wird immer kauziger und schwieriger im Umgang mit seinen Mitmenschen. Nur zu seinem Enkel Jens, ist er nett, zur Tochter Jenny ist das Verhältnis äußerst angespannt und voller unausgesprochener Vorwürfe. Als Anton an seinem 60. Geburtstag eine Herzattacke kriegt, erwacht er dort, wo er niemals hin wollte, nämlich in einem Krankenhaus. Einziger Lichtblick im „Gesundheitszentrum Maria Heimsuchung“ ist die hübsche und schlagfertige, kroatische Krankenschwester Mirjana. Anton erwischt es auf seine alten Tage mal wieder so richtig, auch wenn er sich das niemals eingestehen würde! Doch dummerweise läuft da was zwischen der Schwester und Antons behandelndem Arzt Dr. Jan Borsche. Als Anton das herausfindet, ist er beleidigt und entwickelt sich zum „Ekel von Maria Heimsuchung“ und macht (nicht nur) der Schwester das Leben schwer. Wenn er schon nicht Mirjanas Herz haben kann, dann wenigstens ihre gesamte negative Aufmerksamkeit!

Das tapfere Schneiderlein

2008
„An einem Sommermorgen saß ein Schneiderlein auf seinem Tisch am Fenster, war guter Dinge und nähte aus Leibeskräften. Da kam eine Bauersfrau die Straße herab und rief: "Gut Mus feil! Gut Mus feil!" …“

Plötzlich Onkel

2008
Romantische Familienkomödie mit Fritz Karl, Elena Uhlig, Tina Ruland u.v.a.

Der beste Lehrer der Welt

2006
Es ist unglaublich. Anders als alle anderen deutschen Schulen schneidet ausgerechnet eine Gesamtschule – die „Kaspar Hauser Gesamtschule“ - in einem neuerlichen Durchgang der PISA-Untersuchungen hervorragend ab. Junge Genies scheinen diese Schule reihenweise zu bevölkern und vier von ihnen sitzen in einer Klasse, belegen im internationalen Vergleich unter tausenden Jugendlichen die Plätze 1 bis 4: Mahmut (16), Francoise (15), Gloria (15) und Igor (18) sind „die besten Schüler der Welt“!

Der Seehund von Sanderoog

2006
Die zwölfjährige Milla Christiansen zieht mit ihrer Mutter Maren von Düsseldorf zurück auf die ostfriesische Insel, wo sie beide geboren wurden. Maren hat den renommierten Job der Kurdirektorin bekommen. Sie wohnen zunächst im Haus von Marens Mutter Hanne, die seit dem Tod ihres Mannes dessen kleine Krabbenfischerei übernommen hat und so ihre mageren Einkünfte als Inselmalerin aufbessert. Während Maren immer im Stress ist, liebt Hanne wie Milla die Natur und kämpft mit ihrem klapprigen Krabbenkutter sowie ihrem Freund und Kapitän Uwe Jensen vergeblich gegen die Konkurrenz mit ihren Fangflotten. In der Schule gerät Milla gleich am ersten Tag mit Henry Ehlers aneinander, dem „Anführer“ der Klasse und Sohn des allmächtigen Hajo Ehlers, der mit seinen Krabbenbuden ganz Deutschland überschwemmt und Hanne und andere Fischer arbeitslos macht. Aber mit Henry legt man sich nicht ungestraft an: Milla landet prompt bei den Außenseitern Silke (14), die zweimal sitzen gebliebenen ist, und Jan, der ständig über Filme redet und wegen seiner Querschnittslähmung im Rollstuhl sitzt.  Maren muss sich unterdessen im Job behaupten. Von ihr wird erwartet, dass sie Touristen auf die Insel bringt, Arbeitsplätze schafft und wenn es sein muss sogar den Naturschutz herunterschraubt, der Investitionen auf der Insel schwierig macht. Dass die Seehundstation, in der verlassene Heuler großgezogen werden, bald keine Mittel mehr hat und im kommenden Jahr geschlossen werden soll, ruft Hajo Ehlers auf den Plan, der das Gelände der Seehundstation erwerben und dort einen Wellness- und Casinokomplex bauen will. Dazu besticht und becirct er alle, nur Maren stellt sich ihm entgegen.  Als Milla mit Silke und Jan am Strand Seehunde beobachten will, hindern sie Seehundjäger Thorsten gerade noch daran, einen Heuler zu erschießen. Der neugeborene Kleine hat seine Mutter verloren und ist zum Hungertod verdammt. Die Kinder bringen den Heuler, den Milla „Knopfauge“ getauft hat, zur Seehundstation ...

Tollpension

2006
Södenhagen, ein typischer kleiner Ferienort an der deutschen Ostseeküste. Hier verbringt der leicht spießige, cholerische, aber dennoch liebenswerte Kurt Mahlström (48) jedes Jahr im Juli, immer in derselben Pension, im selben Zimmer den Sommerurlaub mit seiner Frau Marga (42), Tochter Kati (15) und Sohn Felix (12). Seit fünfzehn Jahren schon kommt die Familie Mahlström in die Pension "Seeblick". Dieses Jahr allerdings sind die Ausgangsbedingungen für die "schönsten Wochen des Jahres" nicht die besten: Die pubertäre Kati hat sehr schlechte Laune, denn sie wollte viel lieber gemeinsam mit ihren Freundinnen nach Frankreich verreisen, doch ihr strenger Vater hat das verboten. Die Ehe zwischen Marga und Kurt kriselt schon seit einiger Zeit, doch beide halten krampfhaft die Fassade aufrecht. Zusätzlich droht Kurt in der Firma Kurzarbeit und er weiß nicht, wie es nach den Sommerferien weitergehen wird. Doch davon hat er noch niemandem erzählt, er steht also unter großer Anspannung und versucht, alles, besonders aber die Finanzen unter Kontrolle zu halten.

Das Lächeln der Tiefseefische

2005
Ahlbeck Seebad, ein Urlaubsort kurz vor der polnischen Grenze auf der Ostseehalbinsel Usedom. Es ist Sommer. MALTE wird in einer Woche volljährig. Er lebt hier in Ahlbeck bei seinem Vater DIETMAR in einer alten, verfallenen Villa, die geräumt und renoviert werden soll. Malte arbeitet in einem Fischrestaurant, verdient sich zusätzliches Taschengeld mit dem Schmuggel von Zigaretten über die polnische Grenze.

Drei Schwestern made in Germany

2005
Komödie aus finsterer Zeit

Unkenrufe

2004
UNKENRUFE erzählt die heiter-melancholische, emotional bewegende Liebesgeschichte zwischen einem Deutschen und einer Polin, in der der Einzug des Kapitalismus in Polen mit satirischer Schärfe beleuchtet wird. Der Kinofilm basiert auf der herausragenden gleichnamigen Erzählung des Literatur-Nobelpreisträgers Günter Grass.

Der zehnte Sommer

2003
Ein Kinofilm für Kinder und Erwachsene. Alles beginnt an einem heißen, staubigen Tag mit Kallis neuntem Geburtstag –das Geschenk: ein knallroter Roller! 

Nancy und Frank

2001
NANCY UND FRANK ist eine internationale Kinoproduktion und erzählt eine ebenso aufregende wie bittere New Yorker Liebesgeschichte.

Ich liebe meine Familie, ehrlich!

1999
Julia liebt ihre Familie: ihre vier Kinder, Tante Isolde und den Hund Victor. Den Noch-Ehemann Wolf dagegen weniger. Er hat sie betrogen und wurde von ihr kurzerhand vor die Tür gesetzt.

Männer aus zweiter Hand

1999
Sarah ist alleinerziehende Mutter. Das war nicht immer so. Es gab andere Zeiten, da waren sie, ihr Mann Ralf und ihr Sohn Benny eine glückliche Familie.

Mit fünfzig küssen Männer anders

1999
 Marie könnte eigentlich ihr Leben genießen: Die Kinder sind aus dem Haus, sie selbst hat wieder Zeit, sich der Malerei zu widmen.

Rot wie das Blut

1997
Diamantenexperte Ronnie entdeckt eine echtes Juwel: Ginnie. Von Amors Pfeil getroffen, folgt er der feschen Zufallsbekanntschaft nach Belgien. Als Strohmann für Ginnies Boss Demarre soll er einen Deal mit falschen Klunkern durchziehen.

Die Anrheiner

Die Serie „Die Anrheiner“ startete am 21. März 1998 und läuft jeden Sonntag um 17.45 Uhr im WDR Fernsehen (Wiederholung Samstags 13.00 Uhr). Erzählt werden alltägliche Geschichten. Nicht nur heitere, sondern auch bedrückende. Dreh- und Angelpunkt ist die Gaststätte „Zum Anrheiner“ mit der „Seele“ des Viertels, Wirtin Uschi Schmitz (Hildegard Krekel), mit ihrer praktisch veranlagten Köchin Lisa Habbig (Samy Orfgen). Stammgast ist Jupp Adamski (Ernst H. Hilbich). Weiterer Schauplatz ist die Spedition Krings, in der es zwei ungleiche Brüder (René Toussaint und Rolf Berg) gibt, die um die Gunst ihres Vaters (Günter Wolf) buhlen und „sich nicht gerade grün“ sind. Die Disponentin der Spedition Krings ist Frau Küppers (Marie-Agnes Reintgen). Wenn sie „Tür zu“ schreit, befolgen selbst ihre Chefs diese harsche Anweisung. In der Spedition spielen u.a. auch die LKW-Fahrer Darius (Ludger Burmann) und Jaco (Tommy Engel) mit.
© 2018 Zieglerfilm Köln GmbH