NewsNews

News

Thomas Nennstiel verfilmt "Charlottes Welt" von Susanne Fröhlich

25.04.2013 

In Hamburg beginnen am Dienstag, 23. April 2013, die Dreharbeiten zu dem "Fernsehfilm der Woche", den Thomas Nennstiel mit Aglaia Szyszkowitz, Filip Peeters, Stephan Kampwirth, Henriette Richter-Röhl, Gustav Peter Wöhler, Hansjürgen Hürrig und anderen inszeniert. Das Drehbuch schrieb Katharina Reschke nach dem gleichnamigen Roman von Susanne Fröhlich.

Sonja Felsner (Aglaia Szyszkowitz), Mutter von zwei Teenagern und seit einem Jahr alleinerziehend, hat die Trennung von ihrem Mann Matthias (Stephan Kampwirth) mittlerweile überwunden. Sie bemüht sich redlich, die Balance zwischen ihrem Job in einer Werbeagentur, ihren Kindern und dem Haushalt zu halten.

Bisher erweckte Sonja immer den Eindruck, als habe sie vom Brunnen ewiger Jugend getankt. Dem in der Werbeagentur täglich brodelnden Konkurrenzkampf um die ewige Jugend voll ausgesetzt, gab es für sie bisher keinen Raum für Gedanken an das Älterwerden. Umso mehr trifft es Sonja jetzt, dass sich für sie die Welt unerbittlich weiter dreht, während ihr Ex-Ehemann mit fast fünfzig noch einmal ganz von vorne beginnt.

Wo steht sie eigentlich im Leben? Sonjas Kinder beantworten diese Frage auf ihre Art: Max (Sven Gielnik), der gerade sein Abitur in der Tasche hat, verkündet, dass er einen Platz in einer WG gefunden hat und am Nachmittag ausziehen werde, und Tochter Charlotte (Annika Schrumpf) scheint über Nacht entschieden zu haben, jetzt doch nicht das einzige Mädchen auf der Welt zu sein, dass die quälende Phase der Pubertät einfach an sich vorbeiziehen lässt. Sonja, Charlotte und Max werden erkennen, in welcher Welt sie leben, und ihre Ziele formulieren: Werbeagentur, Pool-Party, WG?

"Charlottes Welt" wird produziert von der Zieglerfilm Köln GmbH, Elke Ried. Martin R. Neumann ist der verantwortliche ZDF-Redakteur. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 28. Mai 2013. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.